QBB
 
Aktuell 
Termine QBB 
QBB Foren 
Vorschau auf das QBB Forum vom 19. November 2018
Am 19. November besucht Gemeinderätin Franziska Teuscher die Quartierkommission und berichtet über aktuelle Geschäfte der Direktion für Bildung, Soziales und Sport BSS.

Die Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS) begleitet die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Bern praktisch durch das ganze Leben: Die Dienstleistungen umfassen die Kinderbetreuung, den Kindergarten, die Volksschule, Angebote für Jugendliche, das Alter, die Sozialhilfe, Sozialplanung, Integration, Sport, Gesundheit und Sucht. Gemeinderätin Franziska Teuscher besucht die QBB, informiert über aktuelle Geschäfte im Stadtteil VI und steht für Fragen zur Verfügung.

Weitere Themen im QBB Forum:
- Bahnhof Bümpliz Nord: Verabschiedung Stellungnahme
- BLS Werkstätten: Umgang mit erwartetem Sachplanentscheid
- Vereinstraktanden: Budget 2019; Defizit Bundesfeier 2018

Das QBB Forum ist öffentlich. Es findet statt am Montag, 19. November, 17.30 bis 19.30 Uhr im Alten Schloss Bümpliz . Interessierte sind eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen.

Einladung mit Traktandenliste
Mitteilungen und Anträge: Aktuelles zum Stadtteil VI
Medienmitteilung


Werkstätte BLS: Sachplanverfahren Schiene falsch aufgegleist
In Ihrer Stellungnahme zur Revision des Sachplans Verkehrs, Teil Schiene beurteilt die Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem (QBB) die beiden im Westen Berns vorgeschlagenen Standorte für eine BLS Werkstätte (Chlyforst und Niederbottigen) als bundesrechtswidrig.
Das für die Sachplanung federführende Bundesamt für Verkehr hätte sich auf eigene Abklärungen stützen müssen, und nicht bloss die Vorschläge einer von der BLS eingesetzten Begleitgruppe übernehmen dürfen.
 
Medienmitteilung zum Sachplanverfahren
Stellungnahme zum Sachplan Verkehr, Teil Schiene und Kt. Richtplan


ABAP-Podium zu Partizipation
Die Arbeitsgruppe Berner Architektinnen und Planerinnen (ABAP) vereinigt Fachfrauen aus gestalterischen, technischen und naturwissenschaftlichen Berufen, die in den Bereichen Architektur und Planung tätig sind. Im Rahmen des 25-Jahre-Jubiläums von ABAP findet im Kornhausforum Bern die Ausstellung „Frauen planen und bauen. Eine bernische Planungs- und Architekturgeschichte für alle“ statt. Die Ausstellung wird ergänzt durch Podiumsveranstaltungen.

Rachel Picard hat am 21. November an der Podiumsdiskussion zum Thema „Partizipation von Bewohnerinnen und Mietern“ teilgenommen. Im Gespräch wurden insbesondere Mitwirkungsmöglichkeiten bei städtebaulichen Entwicklungen und Wohnbauprojekten betrachtet. Aber auch die mit Gesamterneuerungen verbundenen Verdrängungsprozesse, welche aktuell gerade im Westen Berns stattfinden, wurden diskutiert.

Zur ABAP-Veranstaltungsreihe  


Vom Zwischenraum zum Stadtquartier?! - Information zum ESP Ausserholligen
Im Perimeter des Entwicklungsschwerpunktes (ESP) Ausserholligen sind in den nächsten Jahren grosse Veränderungen geplant. Die Stadt hat zusammen mit dem Kanton die Überarbeitung des ESP-Richtplans vor drei Jahren aufgenommen. Gleichzeitig werden einzelne Areale im Perimeter entwickelt und geplant; neue Realisierungsarbeiten starten. Die Stadtteilgrenze zwischen Stadtteil 3 und Stadtteil 6 läuft quer durch den ESP. Die Entwicklungen im ESP werden entsprechend beide Stadtteile stark betreffen.

Deshalb haben die Geschäftsstellen der Quartierkommissionen QM3 und QBB am 27. November 2017 ihre Delegierten und interessierte QuartierbewohnerInnen zu einem gemeinsamen Informationsanlass mit ReferentInnen des Stadtplanungsamts eingeladen.

Nach der Präsentation des Stadtplanungsamts hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anliegen zu formulieren.

QBB, QM3 und das Stadtplanungsamt sehen vor, an weiteren öffentlichen Veranstaltungen über den ESP Ausserholligen zu informieren.


 
Einladung zur Veranstaltung
Präsentation zum ESP Ausserholligen


Gutachten bestreitet die raumplanerische Rechtmässigkeit des Standorts Chliforst
In einer gemeinsamen Medienkonferenz vor Ort präsentierten am Freitag, 22. September die Gemeinde Frauenkappelen, die IG Riedbach, der Verein Chlyforst, der Leist Oberbottigen und die Quartierkommission Bümpliz Bethlehem QBB ein Gutachten der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, das die raumplanerische Rechtmässigkeit des Standorts Chliforst für eine BLS Werkstätte bestreitet. Das BLS-Projekt kollidiert mit wesentlichen Zielen der Bundesgesetze und der Planungsgrundlagen auf allen drei Stufen von Bund, Kanton und Gemeinde. Die mangelnde Kooperation zwischen BLS und SBB verunmöglicht zudem eine Lösung, mit der auf den Bau einer Werkstätte im Grünen verzichtet werden könnte.

Medienmappe
Gutachten Stiftung Landschaftsschutz Schweiz
Sammlung Medienberichte - IG Riedbach


Die Quartierkommissionen beschenken den Stadtteil VI
Zum 1000-Jahre-Jubiläum von Bümpliz widmen die Quartierkommissionen QLä, QM 3, QUAV4 und Dialog Nordquartier dem Berner Westen je einen Beitrag in ihrer Quartierzeitschrift. Auch Journal B veröffentlicht einen Artikel zu Bümpliz.

Die QBB bedankt sich mit einem herzliches MERCI für das Geschenk!


Länggassblatt Nr 239  

QUARTIERMAGAZIN Stadtteil III Bern Nr. 189  

QUAVIER Nr 83  

Anzeiger für das Nordquartier Nr 13 / 16  

Journal B, 7.7.2016  


Beschwerdemanagement für den Stadtteil 6
Wiederkehrende Störungen durch Lärm, Littering, Konflikte zwischen verschiedenen Nutzergruppen oder Vandalismus beeinträchtigen die Lebensqualität im Quartier.

Sind Sie in mit solchen Vorkommnissen im öffentlichen Raum konfrontiert?

Die Arbeitsgruppe Beschwerdemanagement im Stadtteil 6 (Bümpliz-Bethlehem) bestehend aus Fachleuten der Quartier- und Jugendarbeit, der Quartierkommission, der reformierten Kirchen, der Kantonspolizei und von PINTO (Prävention, Intervention, Toleranz, Stadt Bern) bearbeitet als eingespieltes Team Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum. Kernstück der AG Beschwerdemanagement ist die schnelle und koordinierte Vorgehensweise unter Einbezug der Beteiligten und Betroffenen.

Falls Sie mit Nutzungskonflikten konfrontiert sind und Sie Unterstützung durch die AG Beschwerdemanagement benötigen, wenden sie sich an PINTO: Tel. 031 321 75 54, mail: pinto@bern.ch
 

Wo melde ich eine Beschwerde? - Kontaktadressen  


Das Quartierhandbuch für Sie!
Das Quartierhandbuch für Bümpliz-Bethlehem-Bottigen-Riedbach ist eine gut hundertseitige, illustrierte Informationsbroschüre für die Quartierbevölkerung.


Mehr  

Quartierhandbuch als PDF (8.4 MB)  


Jobbörse Bern West
Die Jobbörse Bern West nimmt Jobangebote entgegen und vermittelt interessierte Jugendliche für kurze Einsätze und Wochenplätze. Eine grosse Anzahl motivierter Jugendlicher freut sich auf ein Jobangebot!

 
Website Jobbörse Bern West
Video von Youreport.ch über die Jobbörse Bern West


Internet-Veranstaltungskalender für Bern West
Aktuelle Informationen über Termine und Daten von Veranstaltungen in Bümpliz, Bethlehem, Bottigen-Riedbach können im Internet unter www.eventsb.ch eingetragen, verwaltet und abgerufen werden.


www.eventsb.ch  


Mehr aktuelle Infos aus dem Stadtteil?
Die BümplizWoche berichtet wöchentlich über Aktuelles aus dem Stadtteil VI. Bümplizerinnen und Bethlehemer erhalten sie gratis jeweils donnerstags in ihren Briefkasten geliefert.

BümplizWoche  
Der Wulchi - Das Quartierblatt von Bethlehem - erscheint monatlich. Alle Haushaltungen, Betriebe und Geschäfte in Bethlehem erhalten den Wulchechratzer gratis ins Haus, wer in Bümpliz wohnt, kann ihn für 30.- pro Jahr abonnieren (Kontakt: wulchechratzer@tscharni.ch)

Wulchechratzer  


Siedlungserneuerung und Innenentwicklung
Unterlagen zu den Themen Innenentwicklung und Siedlungserneuerung
 
Journal B, 14.3.2017: Tscharni - kann ein Abriss vernünftig sein?
Ersatzneubau Fellerstrasse 30: Positionspapier der QBB vom 12.9.2017
NZZ, 27.4.2017: Siedlungserneuerung in Moskau
MetamorphHouse - Strategie zur sanften Innenentwicklung