QBB
 
Aktuell 
Termine QBB 
QBB Foren 
Vorschau auf das QBB Forum vom 17. Juni 2019
Schulraumplanung in Bern West

In Bern West sind verschiedene grössere Stadtentwicklungsprojekte geplant. Mit der Entwicklung der Quartiere stellt sich auch die Frage, wie sich die soziale Infrastruktur entwickeln soll. Insbesondere die Bereitstellung von attraktivem, zeitgemässem und ausreichendem Schulraum ist ein wichtiger Bestandteil der Siedlungsentwicklung. Abgesehen vom steigenden Schulraumbedarf in Bümpliz und Bethlehem warten mehrere Schulhäuser auf eine Erneuerung. Der Sanierungsbedarf der Schulhäuser Höhe, Bümpliz, Statthalter, Bethlehemacker, Schwabgut etc. ist unbestritten.

Für die Schulraumplanung ist in der Stadt Bern das Schulamt zuständig. Das Schulamt schätzt die Schülerprognosen ein und bestellt darauf basierend Schulraum für einen Schulkreis. Auf Basis dieser Raumbestellung nimmt dann Hochbau Stadt Bern die Planung und Erstellung der Schulhäuser in die Hand und übergibt sie schliesslich in das Eigentum von Immobilien Stadt Bern. Im QBB Forum erläutern VertreterInnen der drei Ämter die Schulraumplanung im Stadtteil 6 und beantworten Fragen zum aktuellen Stand laufender und geplanter Projekte.

Weitere Themen im Forum:
- Stellungnahme zur Städtebaulichen Studie Stöckacker Nord / Meienegg

Das QBB Forum ist öffentlich. Es findet statt am Montag, 17. Juni, 17.30 bis 19.30 Uhr im Alten Schloss Bümpliz . Interessierte sind eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen.


Medienmitteilung
Einladung mit Traktanden
MetamorphHouse - Strategie zur sanften Innenentwicklung
Mitteilungen & Anträge: Aktuelles zum Stadtteil VI


Der neue Quartierplan Stadtteil VI ist da!
Als Nachfolger des bekannten Quartierhandbuchs ist pünktlich zum Jahresbeginn ein Plan zum Stadtteil VI Bümpliz-Oberbottigen erschienen. Er enthält in kompakter Form viele nützliche Informationen über den grössten Stadtteil der Stadt Bern.

Herausgeber des Quartierplans ist der Westkreis 6. Die QBB hat finanziell und mit Texten zum Gelingen beigetragen.

Der Quartierplan wurde an alle Haushalte im Stadtteil VI verteilt. Er kann beim Westkreis 6 bestellt oder in der Bibliothek im Bienzgut bezogen werden.


Quartierplan bestellen  


100 Jahre Bern Bümpliz
Im Jahr 2019 feiern Bern und Bümpliz ihre 100-jährige Vereinigung. Die QBB begeht dieses Jubiläum gemeinsam mit der Stadt Bern, dem Ortsarchiv Bümpliz, der Stiftung B und dem Westkreis 6. Verteilt über das Jahr 2019 sind unterschiedliche Beiträge und Aktivitäten geplant.


Weitere Informationen  


BLS Werkstätten Chliforst Nord
Am 7. Dezember 2018 hat der Bundesrat den Standort für die BLS-Werkstätte im Sachplan Verkehr festgelegt und sich für den Standort Chliforst entschieden. Die QBB ist vom Entscheid sehr enttäuscht. Sie hat erwartet, dass die Bundesbehörden im Auftrag des Bundesrates ihre Aufgabe als raumkoordinierende Instanz wahrnehmen und aktiv einen landschafts- und siedlungsverträglichen und damit rechtskonformen Standort im Sachplan festlegen.
Gemeinsame MM Gde Frauenkappelen, IG Riedbach, Leist Oberbottigen und QBB vom 7.12.2018
MM QBB zum Sachplanverfahren vom 18.1.2018
Stellungnahme QBB zum Sachplan Verkehr, Teil Schiene und Kt. Richtplan vom 18.1.2018
Gutachten Stiftung Landschaftsschutz Schweiz
Medienmappe zum Gutachten SLS


Die Quartierkommissionen beschenken den Stadtteil VI
Zum 1000-Jahre-Jubiläum von Bümpliz widmen die Quartierkommissionen QLä, QM 3, QUAV4 und Dialog Nordquartier dem Berner Westen je einen Beitrag in ihrer Quartierzeitschrift. Auch Journal B veröffentlicht einen Artikel zu Bümpliz.

Die QBB bedankt sich mit einem herzliches MERCI für das Geschenk!


Länggassblatt Nr 239  

QUARTIERMAGAZIN Stadtteil III Bern Nr. 189  

QUAVIER Nr 83  

Anzeiger für das Nordquartier Nr 13 / 16  

Journal B, 7.7.2016  


Beschwerdemanagement für den Stadtteil 6
Wiederkehrende Störungen durch Lärm, Littering, Konflikte zwischen verschiedenen Nutzergruppen oder Vandalismus beeinträchtigen die Lebensqualität im Quartier.

Sind Sie in mit solchen Vorkommnissen im öffentlichen Raum konfrontiert?

Die Arbeitsgruppe Beschwerdemanagement im Stadtteil 6 (Bümpliz-Bethlehem) bestehend aus Fachleuten der Quartier- und Jugendarbeit, der Quartierkommission, der reformierten Kirchen, der Kantonspolizei und von PINTO (Prävention, Intervention, Toleranz, Stadt Bern) bearbeitet als eingespieltes Team Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum. Kernstück der AG Beschwerdemanagement ist die schnelle und koordinierte Vorgehensweise unter Einbezug der Beteiligten und Betroffenen.

Falls Sie mit Nutzungskonflikten konfrontiert sind und Sie Unterstützung durch die AG Beschwerdemanagement benötigen, wenden sie sich an PINTO: Tel. 031 321 75 54, mail: pinto@bern.ch
 

Wo melde ich eine Beschwerde? - Kontaktadressen  


Jobbörse Bern West
Die Jobbörse Bern West nimmt Jobangebote entgegen und vermittelt interessierte Jugendliche für kurze Einsätze und Wochenplätze. Eine grosse Anzahl motivierter Jugendlicher freut sich auf ein Jobangebot!

 
Website Jobbörse Bern West
Video von Youreport.ch über die Jobbörse Bern West


Internet-Veranstaltungskalender für Bern West
Aktuelle Informationen über Termine und Daten von Veranstaltungen in Bümpliz, Bethlehem, Bottigen-Riedbach können im Internet unter www.eventsb.ch eingetragen, verwaltet und abgerufen werden.


www.eventsb.ch  


Mehr aktuelle Infos aus dem Stadtteil?
Die BümplizWoche berichtet wöchentlich über Aktuelles aus dem Stadtteil VI. Bümplizerinnen und Bethlehemer erhalten sie gratis jeweils donnerstags in ihren Briefkasten geliefert.

BümplizWoche  
Der Wulchi - Das Quartierblatt von Bethlehem - erscheint monatlich. Alle Haushaltungen, Betriebe und Geschäfte in Bethlehem erhalten den Wulchechratzer gratis ins Haus, wer in Bümpliz wohnt, kann ihn für 30.- pro Jahr abonnieren (Kontakt: wulchechratzer@tscharni.ch)

Wulchechratzer  


Siedlungserneuerung und Innenentwicklung
Unterlagen zu den Themen Innenentwicklung und Siedlungserneuerung
 
Journal B, 14.3.2017: Tscharni - kann ein Abriss vernünftig sein?
Ersatzneubau Fellerstrasse 30: Positionspapier der QBB vom 12.9.2017
NZZ, 27.4.2017: Siedlungserneuerung in Moskau